Im September starten die Weinfeste auf der Insel

Fotolia / schulzfoto

Fotolia / schulzfoto

Im Herbst beginnt auf Mallorca traditionell die Weinlese! Die Insel ist bekannt für große Mengen an Trauben von höchster Qualität. Von der anhaltenden Trockenheit profitieren vor allem die Trauben, denn Feuchtigkeit und Regen führt zu geringem Zuckergehalt und Fruchtaroma. Dagegen fördern die aktuellen Temperaturen den Geschmack. Daher sorgen die Qualitätsweine gleichbleibend für besten Genuss.

Der stetig expandierende Weinbau wurde durch die mallorquinische Regierung bereits in den 90er Jahren streng reglementiert. D.O – die Bezeichnung steht für „Denominación de Origen“ – dürfen daher nur zwei Gebiete im Namen tragen: Binissalem-Mallorca und Serra de Tramuntana-Costa Nord. Aber auch die noch nicht zertifizierten Erzeuger liefern heute schon beste Weine.

Als erstes werden die frühreifenden Rebsorten wie Chardonnay und Muskat geerntet, gefolgt von der Region rund um Binissalem. Die Weinlese dauert bis Oktober und endet in der Regel mit den roten Sorten wie z. B. Cabernet Sauvignon und Gorgollassa.

Die Weinlese bildet den Auftakt zahlreicher Weinfeste in den berühmten Weinanbauregionen auf der ganzen Insel. Während der Fiesta mit Umzügen, Prozessionen, Trachtentänzen, mallorquinischen Volkstänzen auf den Straßen bilden große Traubenschlachten und das Trauben-Wett-Treten die traditionellen Höhepunkte für Einheimische und Besucher.

Die Weinfeste finden im September statt und dauern knapp zwei Wochen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß dabei, wenn Sie zu dieser Zeit auf der Insel sind.

Wenn Sie sich für Weine und Weingüter interessieren, empfehle ich Ihnen noch unseren Ratgeber „Wein auf Mallorca – die besten Weingüter und Tipps für Weinreisende

Herzlichst,
Ihre Britt

jetzt teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter