Sie kennen das bestimmt: Der Endspurt vor dem Urlaub steht an, um auch den Körper auf die Bikini- und Badehosen-Saison optimal vor zu bereiten. Noch einmal werden Gewichte im Fitnessstudio gestemmt, extra Joggingrunden eingelegt, damit sich das Trainingsergebnis unter der Sonne Mallorcas von allen Seiten sehen lassen kann.  Und dann – genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen, schlemmen und lassen sich die köstlichen Tapas schmecken – und ärgern sich nach der Rückkehr, dass sich Ihr Beach-Body zu einem Bier-Body gewandelt hat. Da viele unserer Gäste sportlich sind, sich ihr innerer Schweinehund aber leider ebenfalls genau zeitgleich in den Jahresurlaub verabschiedet hat, möchte ich allen sportbegeisterten Urlaubern die perfekte Lösung verraten, um das Maß zwischen Motivation und Mäßigkeit auszuloten: Gönnen Sie sich einen Personal Trainer!

Der Trend, der natürlich aus Amerika stammt, hat längst auch unsere Baleareninsel erreicht. Immer mehr Fitnesscoaches bieten hier ihre Dienste an. Sei es im eigenen Studio, am Strand – oder bei Ihnen in der Finca! Angst vor Sprachbarrieren sind übrigens unangebracht, die meisten Personal Trainer stammen ursprünglich aus Deutschland und haben sich vor Jahren auf Mallorca selbständig gemacht. Bedenken, dem straffen Fitnessprogramm der Trainer nicht standhalten zu können sind ebenfalls nicht angebracht – die Coaches erkundigen sich vor Trainingsbeginn nach Ihrem Fitnessgrad und den speziellen Wünschen und Zielen.

Mögen Sie lieber Yoga, favorisieren Sie Pilates, lieben Sie Ausdauersport oder wollen Sie sich eine Runde im Boxring messen? Kein Problem: Die Ausrichtungen der Personal Trainer sind genau facettenreich, wie Mallorca selbst – für jeden Gast ist garantiert etwas dabei. Dabei steht vor allem die Individualität im Fokus: Neue Trends wie „Body-Art“, hinter dem sich eine Mischung aus Yoga, Pilates und Tanz verbindet findet man ebenso im Portfolio der Trainer wie SuP (Stand up Paddeling), TRX oder gar ein „Sledgehammer Workout“ (ja, Sie haben richtig gelesen. Hier wird mit riesigen Hämmern trainiert!). Damit die Nachhaltigkeit auch nach Ende des Urlaubs gewährleistet ist, entwickeln einige Trainer sogar ein individuelles Ernährungsprogramm für ihre Kunden.

Stellvertretend für viele Personal Trainer möchte ich Ihnen fünf vorstellen, mit denen Sie auch gerne Ihr Training in Ihrer gebuchten Finca durchführen können. Wichtig ist vor allem, dass Sie bereits im Vorfeld Termine mit den Coaches abstimmen, da diese meistens sehr gut gebucht sind: fincas4you - bodyart

Seit 2006 arbeitet Frank-André Berkel auf der, wie er es nennt „schönsten Insel der Welt“. Früh um sieben Uhr beginnt der Tag des Personal Trainers. Nach dem Frühstück steht eine Stunde Yoga auf dem Programm bevor er sich auf den Weg zu seinem ersten Kunden macht. Für Berkel spielt es keine Rolle, wo sein Kunde trainieren möchte, auch längere Strecken sind kein Problem, hier fallen lediglich die Fahrtkosten als zusätzliche Kosten an. Die Preise für eine Einzelstunde richtet nach der Häufigkeit der Buchung, generell muss mit rund 65 Euro kalkuliert werden. http://www.bodyart-yoga.de/

fincas4you - pilates auf mallorcaHeike und Thomas Niemeier eröffneten bereits 2002 ihr Via Vitale Pilatesstudio in Paguera. Bei Pilates, das als systematisches Ganzkörpertraining bezeichnet werden kann, steht die Stärkung der tiefer gelegenen Muskulatur im Fokus. Die Bewegungen werden fließend und bewusst ausgeführt, die Kondition und Wahrnehmung des eigenen Körpers gestärkt. Chronische Rücken- Nacken- und Schulterschmerzen werden durch regelmäßiges Pilatestrainig effektiv reduziert, die Körperhaltung verbessert. Interessierten Kunden wird ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch angeboten, in dem die individuellen Ziele, der Trainingsort und die Anzahl der Einheiten besprochen werden. Thomas Niemeier, der auch ausgebildeter Ernährungsberater ist, hat zudem ein Gewichtsreduzierungskonzept entwickelt und unterrichtet auch klassisches Boxtraining. http://www.pilatesaufmallorca.com/

„Wir machen Mallorca fit“ lautet das Motto von Katja Susanne Prieske und Sascha Füller. Sie ist Fitnesstrainer, er Ernährungsberater und beide haben vom Functional Fitnesstraining über TRX bis zur Black Roll einiges zu bieten. Speziell ist ihr „Sledgehammer Workout“ – bei dem sie tatsächlich einen Vorschlaghammer zu einem effektiven Fitnessgerät ummodellieren – Vorbild ist hier die U.S. Army. Trainiert wird beim Kunden, in einem Fitnessstudio oder unter freiem Himmel. www.incentivesports.com

In Paguera, dem Südwesten der Insel, gründete der diplomierte Sportwissenschaftler Jörg Bickel 2013 Jorge Sports. Bei rund 300 Sonnentagen finden seine meisten Stunden Draußen statt. Der Personal Trainer hat sich zwar auf den Südwesten spezialisiert, nimmt aber auch gerne längere Anfahrten in Kauf und bietet das ganze Jahr über diverse Trainingslager an. Seine Schwerpunkte liegen im Triathlon und dem Radsport. Jörg Bickel stellt sein Trainingsprogramm dabei auf drei Säulen: Zuerst muss die körperliche Fitness des Kunden eingeschätzt und seine individuellen Ziele festgelegt werden. Die Vermittlung von technischen Fertigkeiten im Schwimmen- und Laufbereich bezeichnet er als zweiten Bereich, gefolgt von der richtigen Ernährung, denn ohne diese, lässt sich seiner Meinung nach, kein sportliches Ziel erreichen. Eine Einzelstunde kostet 80 Euro, beim Kauf einer Zehnerkarte sinkt der Preis auf 70 Euro die Stunde. http://jorge-sports.com/ fincas4you - incentivesports

Die eigene Komfortzone verlassen und sportliche Grenzen überwinden – das sind die Ziele, die Catrin Mucha an ihre Kunden stellt. Dazu bietet sie Fitnessübungen, Lauftraining, Radfahren, Kajaktouren und das trendige SUP (Stand Up Paddeling) an. Spezielles Beach-Fitness und Aqua-Fitness können für Kleingruppen von 4-6 Personen bei der Fitnesstrainerin individuell gebucht werden. http://coaching-moving.com/

Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß bei der Auswahl „Ihres“ Trainers.…

Herzlichst,
Ihre Britt

jetzt teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter